D.A.S. SoftwareBüro GmbH
Goethestraße 43
D-15834 Rangsdorf

Tel +49 (030) 3054965
Fax +49 (033708) 403912
email: info@radfak.de

Feststellen ob der FCC in Betrieb ist

Im Startmenü des Computers auf dem der FCC installiert ist das Programm "Dienste" öffnen.

Im dadurch startenden Programm"Dienste" nach dem "DF FCC Service <wilde zeichenkette>" suchen

Steht der Status auf "Wird Ausgeführt" mit dem nächsten Schritt fortfahren.
Ist der Dienst nicht gestartet bitte mit der rechten Maustaste auf den Dienst klicken und "Starten" anwählen & 1 Minute warten.
Stoppt der Dienst selbsttätig wieder nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Festellen ob die Verbindung zum FCC hergestellt werden kann

Rufen Sie auf dem Computer der keinen Kontakt zum FCC herstellen kann die Webadresse http://<computername>:20001 auf. Heißt der Computer als TSEREchner dann würde die Adresse http://tserechner:20001 lauten. Sie müssen dann die folgende Meldung sehen

Bekommen Sie eine andere Meldung überprüfen Sie bitte die technischen Hinweise zum Computer, Netzwerk und Einrichtung unter folgenden Artikeln
Betrieb einer FirewallUmgebungsanforderungen an den Betrieb einer TSE EinheitLokale Hardwareanforderungen der CloudlösungUnterstützte Betriebssysteme

Falls weiterhin kein Kontakt zum FCC Dienst hergestellt werden kann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Festellen ob RADFAK mit dem FCC kommunizieren kann

Öffnen Sie ein Modul das TSE Daten anzeigen kann zum Beispiel den Kassenabschluss. Im Kassenabschluss wählen Sie den Menüpunkt Datei > TSE Daten aus. Erscheinen Einträge kann der Rechner ordentlich auf die TSE Einheit zugreifen. Erscheinen auch nach ca 20 Sekunde keine Einträge ist dies nicht der Fall. 

Ist keine Verbindung zum FCC Dienst möglich überprüfen Sie bitte Konfiguration von RADFAK zur Verwendung des FCC und stellen das Loglevel auf  "Vollständig". Unter dem Dateipfad C:\Benutzer\Öffentlich\Öffentliche Dokumente\Softwarebuero\ wird ein tagesbasiertes Protokoll angelegt. Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf und stellen sie uns diese Logdatei zur Verfügung.

Bekomme ich Probleme bei Ausfall des FCC/TSE Dienstes?

[Dieser Abschnitt ist keine Rechtsbelehrung]

Bei einem Ausfall der TSE sind die Ausfallzeiten und der Grund des Ausfalls zu dokumentieren.

RADFAK Kann ohne die funktionsfähige zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung weiter betrieben werden, dieser Ausfall wird dem Beleg ersichtlich zum Beispiel durch die fehlende Transaktionsnummer oder individuelle Vorlagenanpassungen für diesen Fall

Wenn nur die TSE vom Ausfall betroffen ist wird es normalerweise nicht beanstandet wenn RADFAK bis zur Beseitigung des Ausfallgrundes weiterhin genutzt wird. Bei Ausfall der Druckfunktionen kann das RADFAK ebenfalls weiterhin genutzt werden.

In jeden Fall hat der Unternehmer unverzüglich die Ausfallursache zu beheben und sicherzustellen, dass die Anforderungen des § 146a AO so schnell wie möglich wieder eingehalten werden.

Falls die TSE ausfällt ist die Belegausgabepflicht davon nicht betroffen und es müssen trotzdem Belege mit den normalen Basisdaten ausgegeben werden.

 


Stand der Information:  14.03.2021